Surfen und Baden am Großen Meer

500 km Wasserwege rund um das "Große Meer"!
Mit dem Wind der Nordsee segeln, surfen und paddeln und doch jederzeit sicher!
Nur wenige Kilometer von der Nordsee entfernt liegt das "Große Meer", ein natürlich entstandener Niedermoorsee mit einer Wassertiefe von 0,5 bis 1,0m und einer Gesamtwasserfläche von ca. 460 ha. Das größte Binnengewässer in Ostfriesland.
Der Nordteil des "Großen Meeres" wird als Freizeit- und Erholungs-gebiet genutzt und bietet Raum für Angel- und Wassersport. Allerdings darf das "Große Meer" selbst nicht mit Motorbooten befahren werden. Für Motorbootfahrer steht ein weitverzweigtes Netz an Wasserwegen zur Verfügung.



Der Südteil des "Großes Meeres" ist seit 1974 Naturschutzgebiet und wird von einem 2500 Hektar großen Landschaftsschutzgebiet umgeben. Das Befahren des Naturschutzgebietes mit Booten ist nicht gestattet.
Für den Urlauber gibt es zahlreiche Freizeitangebote, Angel - und Wassersport, Fahrradtouren, Wandern, Nordik Walking und organisierte Schiffsausflüge und Touren. Ein Tagesausflug zu einer der Ostfriesischen Inseln bleibt ebenso ein unvergessliches Erlebnis, wie eine Bootstour zum Flughafen Emden inklusiv eines Rundflugs über Ostfriesland.
Durch die geringe Wassertiefe des "Großen Meeres" eignet sich das Revier besonders gut für Wassersportanfänger. Surfen und Segeln ist ein Vergnügen. Das kontinentale Klima mit den Winden der Nordsee lässt keine Wünsche offen.